Hunde und Pferde, welche unter Arthrose leiden, können erfolgreich mit Chondroitin und Glucosamin behandelt werden. Zahlreiche Kunden greifen auf jene Ergänzungsmittel zurück und berichten immer wieder über die positiven Ergebnisse. Unsere eigenen Erfahrungen haben sogar gezeigt, dass die Ergänzungsmittel bei Hunden sogar bessere Ergebnisse bringen als bei Menschen.

Der Hund

Es gibt viele Hunde, die unter Arthrose leiden. Oftmals tritt die Arthrose in Kombination mit einer Hüftgelenkdysplasie auf. Vor allem ältere Hunde sind häufig von dieser Erkrankung betroffen. Es gibt aber auch Tiere, die schon in jüngeren Jahren unter der Arthrose leiden. Immer wieder werden Schmerzmittel verabreicht, welche jedoch auch einen nachteiligen Effekt auf die Gesundheit des Tieres haben. Vor allem dann, wenn die Schmerzmittel über einen längeren Zeitraum verabreicht werden. Des Weiteren sorgen Schmerzmittel nur für eine Linderung der Symptome; die Ursache wird nicht bekämpft. Doch Glucosamin richtet sich auch nach der Ursache. Glucosamin lindert nämlich nicht nur die Schmerzen, sondern schützt auch die Gelenke vor einem weiteren Abbau des Knorpelgewebes und verbessert auch die Lubrikation und Beweglichkeit der Gelenke der Hunde.

Die ersten Ergebnisse werden nach ein paar Wochen erzielt. Das endgültige Behandlungsergebnis tritt oft nach ein paar Monaten auf. Zu beachten ist, dass nicht jeder Hund gleichermaßen reagiert; aus diesem Grund variieren auch die Ergebnisse der Behandlung. Doch wir haben auch Berichte von Personen erhalten, deren ältere Hunde gar nicht mehr in der Lage waren, richtig zu Laufen oder sich zu bewegen und nun, nach der erfolgreichen Behandlung, wieder tagtäglich ihre Spaziergänge wahrnehmen können. Selbst von springenden und fröhlich herumlaufenden Hunden wurde uns berichtet. Natürlich sind die Ergebnisse nicht immer derart spektakulär; es gibt auch Fälle, in denen keine deutlichen Verbesserungen dokumentiert wurden.

Der Preis

Unsere Kunden, die auch Hundezüchter oder selbst Inhaber von Hundetrainingszentren sind, entscheiden sich für unsere Produkte, da diese derart strenge Voraussetzungen mit sich bringen, da die Produkte auch für den Menschen verwendet werden können. Der Kunde weiß, dass es weder Probleme im Bereich der Sicherheit, noch im Bereich der Qualität geben kann. Und dennoch sind unsere Produkte günstiger als etwa jene Produkte, die nur für das Tier zugeschnitten wurden. Wohl auch deshalb, weil viele Hersteller wissen, dass der Hundehalter hohe Preise bezahlt, nur um seinem Tier zu helfen.

Die Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach dem Gewicht des Tieres:

  • 0-15 kg: 1 Kapsel (750 mg Glucosamin) – jeden zweiten Tag
  • 15-30 kg: 1 Kapsel (750 mg Glucosamin) – täglich
  • 30-40 kg: 1 bis 2 Kapseln (750 mg Glucosamin) – täglich
  • 40 kg oder mehr: 2 Kapseln (750 mg Glucosamin) – täglich

Will der Hundebesitzer noch bessere Ergebnisse erzielen, kann auch Chondroitin hinzugefügt werden. Dabei wird dieselbe Dosis verabreicht. Mitunter kann dem Hund auch Omega-3 helfen; kleine Hunden erhalten 1 Kapsel (1000 mg) pro Tag. Größere Hunde sollten 1 bis 2 Kapseln erhalten.

Die Verwendung

Die Kapseln können dem Tier gleichzeitig verabreicht werden. Es ist nicht notwendig, dass die Verabreichung der Kapseln auf den Tag verteilt wird. Die Wirkung bleibt dieselbe. Wichtig ist, dass die Kapseln jedoch in Verbindung mit der Nahrung zugeführt werden. So kann der Hundebesitzer die Kapseln in das Hundefutter mischen. Das Tier wird gar nicht bemerken, dass die weiche Kapsel in seiner Nahrung ist. Wenn doch, kann die Kapsel auch geöffnet und das Pulver direkt unter die Nahrung des Hundes vermischt werden. Wichtig ist, dass die Verabreichung kontinuierlich stattfindet. Nur so kann eine anhaltende Wirkung erzielt werden. Wird die Verabreichung beendet oder gestoppt, kann die positive Wirkung durchaus nach wenigen Wochen oder Monaten verschwinden. Eine Langzeitnutzung der Mittel ist bedenkenlos möglich. Es besteht keine Gefahr von Nebenwirkungen.

Die Pferde

Pferde können ebenfalls unter Arthrose leiden. Auch hier profitiert man von Chondroitin und Glucosamin. Pferde sollten täglich 6 Kapseln (750 mg Glucosamin) einnehmen; damit ein besseres Ergebnis erzielt wird, kann auch Chondroitin hinzugefügt werden. Auch hier liegt die Empfehlung bei 6 Kapseln täglich (600 mg Chondroitin). Nach einem halben Jahr und deutlich verbesserten Ergebnissen, kann die Chondroitin-Menge um 50 Prozent reduziert werden. Die Glucosamin-Dosis sollte beibehalten werden.

Andere Haustiere

Leider konnten wir bislang keine Erfahrungen mit Tieren (etwa Katzen oder Kaninchen) sammeln, die ebenfalls Gelenkprobleme haben. Es gibt aber keine Hinweise, dass Glucosamin nicht positiv zur Behandlung beitragen würde. Jedoch ist es – auf Grund des sehr geringen Körpergewichts der Tiere – schwer zu sagen, welche Dosis geeignet wäre.

[eapi type=sidebar keyword=“B01E8ST2X0 “]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here