Weswegen ist es für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden von Pferden so bedeutsam, ihren Bewegungsapparat zu schützen?

Für gesunde, agile Pferde sowie deren passionierte Reiter gibt es nichts Schöneres, als die anmutige Traversale in dem Dressur-Viereck, das temperamentvolle Springen über farbenfrohe Hindernisse oder den ungestümen Galopp quer durch die idyllische Natur. Allerdings ist dieser Spaß auch mit einer erheblichen Belastung für den treuen, tierischen Begleiter und dessen empfindlichen Bewegungsapparat verbunden.

Schließlich sind derartige Sportbetätigungen äußerst anstrengend für das Tier, weil dessen Sehnen, Muskeln und Gelenke dabei ihr Gesamtkörpergewicht von mehreren, hundert Kilogramm, in Bewegung halten. Eine stolze Leistung, die jedoch nicht nur professionelle Spring- oder ambitionierte Dressurreiter dem tierischen Bewegungsapparat abverlangen. Auch die Alltagsbelastungen, denen der vierbeinige Freund ausgesetzt ist, genügen, um eine gezielte Stärkung seines Bewegungsapparates als hilfreich anzusehen, denn dessen Unterstützung ist ebenfalls für Freizeitpferde sinnvoll. Wer seinen tierischen Gefährten so etwas Gutes tut, darf sich daher über ausgesprochen gesunde, glückliche und vitale Pferde freuen, die sich wesentlich besser reiten lassen.

Dabei beinhaltet eine effektive, verantwortungsvolle Gesundheitsvorsorge mehrere Schwerpunkte, wie die Stärkung des Bindegewebes und der Sehnen, die aktive Unterstützung einer gesunden Blutbildung, die Aufrechterhaltung und Wiederherstellung kräftiger Gelenke, den Muskelaufbau und Erhalt sowie den wirkungsvollen Schutz vor schädlichen Stoffwechselabbauprodukten sowie gefährlichen Entzündungen.

Aus diesem Grund ist der Einsatz erstklassiger Ergänzungsfuttermittel eine wirksame Möglichkeit, um den kompletten Bewegungsapparat des Pferdes gesund zu halten. Damit dies gelingt, müssen jedoch folgende Inhaltsstoffe darin enthalten sein:

Glucosamin, ein Nährstoff, der für die Gelenke unerlässlich ist. Er fördert die Erneuerung von Bindegewebe, Gelenkknorpel sowie Gelenkflüssigkeit und sorgt dafür, dass das Tier seine Gelenke schmerzfrei belasten kann und eine uneingeschränkte Mobilität besitzt. Gleichzeitig wird dadurch degenerativen Gelenkerkrankungen, wie Hufrolle oder Arthrose, vorgebeugt, welche sich bilden, sobald mehr von der Knorpelsubstanz in den Gelenken zerstört statt regeneriert wird.

Auch Phosphor, Vitamin D3 und Kalzium sind notwendige Wirkstoffe, weil sie die Gelenkknochen festigen.

Ebenso wie Methionin und Schwefel, welche als Basis für Belastbarkeit und Stabilität von Bindegewebe und Sehnen dienen.

Lysin, Vitamin E, Selen und Aminosäuren, die aus Zuchtalgen stammen, unterstützen wiederum die Neubildung der Muskeln und den Schutz einzelner Muskelfasern. Dadurch erfolgt die Optimierung des muskulären Stoffwechsels und Kondition, Rittigkeit sowie Leistungsbereitschaft werden deutlich gesteigert.

Währenddessen verhelfen essenzielle Omega-3-Fettsäuren und Teufelskralle zu einem Rückgang der Allergie-Reaktionen und der Entzündungsanfälligkeit, erhöhen die Widerstandskraft von Sehnen, Muskeln, Bändern sowie Gelenken und begünstigen eine zügige Heilung krankhafter Veränderungen.
Des Weiteren bieten Vitamin E und C, Zink sowie Mangan einen wirksamen Schutz vor Gelenkknorpel- und Bindegewebsfaserzerstörung durch aggressive Abbauprodukte des Stoffwechsels.

Zusätzlich werden Kupfer und Eisen für die optimale Blutbildung und die ideale Versorgung der Muskulatur mit Sauerstoff benötigt.

Somit kann die Gesundheit des geliebten Pferdes auf natürliche, wirksame Weise unterstützt und ihr Bewegungsapparat effektiv geschützt werden.

[eapi type=sidebar keyword=“B017HHO2ZC “]

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel